Das Futter

Es gibt viele verschiedene Futtersorten, Abwechslung von Futter gewährleistet die Gesundheit und Vitalität der Fische.

Als Grundfutter können sie Granulat oder Flockenfutter nehmen, doch auch Grünfutter sollte nicht vergessen werden, sie können z.B. überbrühten Brockolie, Erbsen oder überberühmte Brennnesseln nehmen. sie können allerdings auch eine Gurkenscheibe, Zuchinischeibe oder Löwenzahnblätter ins AQ geben.

Es gibt allerdings noch eine andere Sparte und zwar das Frost oder Lebendfutter.

Es gibt z.B. Rote Mückenlarven, schwarze Mückenlarven oder weiße Mückenlarven.

Lebend gibt es Hüpferlinge, Bosminen und Wasserflöhe, diese Wasserflöhe haben jedoch nur einen geringen Nährwert, jedoch haben Tubifex- Würmer einen umso höheren Nährwert.

Als letztes kommen wir mal auf die Futtertabletten sie sind gut für die Bodenbewohnern. Mehr kann man dazu leider nicht sagen.

Jedoch sollte man immer darauf achten das man nicht zu viel füttert, da sonst Algen kommen, außerdem können fische sich auch überfressen und dick werden, weil sie so gut wie keine Futtersperre haben.

Füttern sie lieber öfter als einmal, sodass nichts auf dem Boden liegt oder nur kurz

1.6.07 17:35

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen