Das Aquarium

1. Ein Aquarium in der Größe die erwünscht wird, ab 54L kann man verschiedene Fische halten, wenn man jedoch nur für ein 20L AQ Platz hat ist das auch nicht schlimm, es gibt sehr viele verschiedene Garnelen oder Schnecken Arten.

2. Unterschrank

3. Styroporplatte

4. 2-3cm dicke Holzplatte

5. Filter

6. Heizung

7. Nährboden, damit die pflanzen gut wachsen (einmalig)

8. Bodengrund, als erstes wäre kein Sand zu empfehlen. (da er schimmeln kann, wenn man Turmdeckelschnecken hat ist es kein Problem.

9. Pflanzen (großblättrig und kleinblättrig)

10. Höhlen (z.B. eine Kokosnuss, die man selber bauen kann)

11. Holz (das man extra fürs AQ kaufen kann)

12. Einen großen AQ- Eimer der nur für das AQ benutzt wird, da sonst schädliche Stoffe ins AQ kommen können.

13. Einen ca. 150cm langen Schlauch

14. eine Mulmglocke oder auch Mulmsauger.

15. Thermometer

16. Wasseraufbereiter

17. Schwamm oder Rasierklinge

18. Futter2. Das Aufbauen.

Suchen sie sich einen geeigneten Platz, das AQ (Aquarium) sollte nicht im direkten Sonnenlicht stehen, da sich sonst zu schnell ungewünschte Algen bilden, außerdem sollte es nicht genau neben der Tür stehen, da die Fische so unter Stress stehen.

Wenn sie jetzt einen geeigneten Platz gefunden haben legen sie jetzt eine Styroporplatte und eine dicke Holzplatte unter das AQ, die Holzplatte verteilt das Gewicht mehr und gibt dem Schank Stabilität. Jetzt können sie jetzt den Nährboden reintun, sodass eine ca. 1- 2 cm dicke Schicht auf dem Grund des AQs liegt. Jetzt kommt der Bodengrund am besten ist dunkler, da weißer Stress verursacht, er sollte vorne mindestens 3cm hoch sein, nach hinten hin mindestens 5cm, weil man so die Pflanzen besser einpflanzen kann. Wenn sie Welse haben möchten die einen "Rüssel" haben müssen sie Sand nehmen, da sie sich sonst den empfindlichen Rüssel verletzten können.

Jetzt legt man sich auf den Grund des Bodens einen Teller und schüttet jetzt das Wasser rauf (ca. 24 °C), sodass es ca. 10cm über dem Boden steht.

Jetzt kann man die pflanzen einpflanzen, die großen nach hinten, die kleinen eher nach vorne. Jetzt tun sie den Rest der Dekoration rein. Jetzt können sie den Rest des Wassers rein tun.

Wenn sie das getan haben installieren sie bitte den Filter und die Heizung und schalten Sie sie ein.

Wenn sie an schon benutztes Filtermaterial rankommen nehmen sie es und wringen sie es in ihrem Wasser aus, es wird sehr dreckig aber es bewirkt, das sich noch nicht vorhandene Bakterien ansiedeln, die das AQ braucht. Tun sie jetzt Wasseraufbereiter in das AQ.

Jetzt lassen sie es mindestens 4 Wochen, besser sind 5, stehen, nach diesen 4-5 Wochen machen sie bitte einen Wasserwechsel von 30%. Jetzt können sie einen Test im Zoofachhandel machen wo sie ihre wasserwerte erfahren, wenn sie sich die Tests lieber nach hause holen wollen können sie sich die Tests auch kaufen. (Teststäbchen sind nicht so genau wie Tröpfchentests.

Wenn die Wasser werte okay sind dann können sie sich je nach wasserwerten fische holen.

Die auch zur Größe ihres AQs passen sollten.

Wenn sie jetzt fische haben müssen sie sie nur noch füttern und alle 2 Wochen einen WaWe (wasserwechel) machen und jede Woche einmal den Filter ausspülen.

Für welchen Filter sie sich entscheiden ist ihre Entscheidung und auch abhängig von der Größe ihres AQs.

Es gibt z.b. Innenfilter, Außenfilter, Hamburgermattenfilter und den Mehrkammer Innenfilter.

.

 

1.6.07 17:43

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen